Das angeborene Immunsystem

Das angeborene oder auch unspezifische Immunsystem ist nicht lernfähig, das heißt, es reagiert auf ein mehrfach dargebotenes Pathogen immer gleich. Im Vergleich zum spezifischen Immunsystem hat es einen sehr viel schnelleren Wirkungseintritt.

Man unterscheidet zwei Komponenten: Das zelluläre unspezifische Immunsystem setzt sich aus den Phagozyten, den Granulozyten und den Natürlichen Killerzellen (NK) zusammen. Das humorale unspezifische Immunsystem besteht aus dem Komplementsystem, den Zytokinen und dem Lysozym.

Weiterhin werden natürlich Barrieren (Epitheloberflächen) zum unspezifischen Immunsystem gezählt. Sie sind schwer für Xenobiotika zu durchdringen und auf der Hautoberfläche herrscht kein günstiger pH-Wert zum längeren Überleben.

Porphyrien

Bei Porphyrien handelt es sich um verschiedene Erkrankungen, die alle ihre Ursache in einem Fehler in der Häm-Synthese haben.

Für Gewöhnlich wird Häm – vor allen Dingen in Leber und Knochen, aber auch im Rest des Körpers – in acht enzymatischen Schritten synthetisiert. Dabei entsteht die folgende Reihenfolge:

Succinyl-CoA + Glycin

$ + δALA-Synthease-2

α-Amino-β-Ketoadipat

$

δ-Amino-lävulinat

$+ δ-ALA-Dehydratase

Porphobilinogen (PBG)

$+ PBG-Desaminase

Hydroxymethylbilan

$+ Uroporphyrinogen-III-Cosynthase

Uroporphyriogen III

$+ Uroporphyrinogen-Descarboxylase

Koproporphyrinogen III

$+ Koproporphyrinogen-III-Oxidase

Protoporphyrinogen

$+ Protoporphyrinogen-Oxidase

Protoporphyrin

$+ Ferrochelatase+ Fe (Eisen)

Molekulare Genetik: DNA-Reparatur

Tritt eine Mutation, also eine Veränderung der Abfolge der Basen auf der DNA, ein, so gefährdet dies die einwandfreie Funktion einer Zelle, da unter Umständen bestimmte Proteine falsch oder gar nicht synthetisiert werden könnten. Besonders in Hinblick auf die Zellteilung ist eine solche Veränderung fatal, da die Veränderung an die nachfolgenden Generationen weitergegeben wird.

Jeden Tag treten aber tausende Mutationen im menschlichen Körper auf; daher hat dieser Funktionen entwickelt, die in der Lage sind, eine beschädigte DNA wieder in ihren Ausgangszustand zu versetzen.

DNA-Schäden und ihre Reparatur

Die DNA des Menschen kann auf vielfältige Arten Schaden nehmen, für die jeweils individuelle Reparatur-Mechanismen bestehen.